Zauberstabworkshop

Schmieden & Schweißen
Zum Zauberstabworkshop haben sich nicht nur Jungs, sondern auch Mädchen (40%) auf dem Parkplatz der Verbandsgemeinde eingefunden.

Schnell war die Schmiedewerkstatt aufgebaut und das Feuer in der Esse entfacht.
Zuerst wurde alles Material gesichtet. Zum Einen gab es natürlich Eisen in Form von Stäben und zum Anderen Edelsteine, bunte Glasstücke, Muscheln, Federn uvm.  Der Künstler Joachim Harbut erklärte die Vorgehensweise und stellte einige fertige Stäbe vor. Schnell ging es ans Werk. Alle hatten mehr oder weniger klare Vorstellungen, wie ihre fertigen Stäbe aussehen sollten. Ausgerüstet mit Handschuhen und Schutzbrillen wurden die Stäbe im Schmiedefeuer bis zum Glühen erhitzt. Dann war Muskelkraft gefragt. Die Stäbe wurden gebogen und geformt, ganz nach den Vorstellungen der einzelnen Teilnehmer. Nach Fertigstellung der Zauberstäbe bekamen sie dann noch den letzten Schliff. Mit speziellen Bürsten wurde Gold - oder Silberglanz aufgetragen. Edelsteine oder andere Schätze wurden eingebunden. Dann konnten schon die ersten Ergebnisse präsentiert werden. Nun sollten es aber dann doch schon kompliziertere Dinge werden. Die Vorlagen wurden kurzerhand mit Kreise auf den Hof gemalt. Danach wurden dann Katzen oder auch Namenszüge geschmiedet. Jetzt kam auch das Schweißgerät zum Einsatz. Mit viel Spannung und dem gehörigen Respekt wurden die einzelnen Teile zusammengefügt. Am Ende des Tages konnten alle mit verschiedenen Kunstobjekten stolz nach Hause gehen.

2015-02-16 Zauberstabworkshop