Adele - 21

adele21Adele Laurie Blue Adkins mag der aufreizende Glamour einer Lady GaGa fehlen oder die Skandalträchtigkeit einer Amy Winehouse, dafür verfügt die 22-Jährige Sängerin und Songwriterin aus London über eine Stimme, welche nun schon zum zweiten mal die gesamte Konkurrenz in die Schranken verweist. Bereits ihr vor drei Jahren erschienenes Debütalbum 19 beeindruckte auf der ganzen Linie. Auf 21, entstanden unter der Regie von Rick Rubin (Johnny Cash, Red Hot Chili Peppers) und Paul Epworth (Plan B, Bloc Party), hat sie sich noch einmal in allen Belangen deutlich verbessert und liefert eine der Platten des Jahres 2011 ab. Bereits Rolling In The Deep, die erste Singleauskopplung, mit der sie das Album eröffnet, erweist sich als absolut unwiderstehlicher Hit. Und in der gleichen Preisklasse geht es mit Songs wie "Turning Tables" und "Rumour Has It", einer phantastischen, mit Soul- und Gospel-Elementen und einem mächtigen Background-Chor veredelten Uptempo-Nummer, weiter. Adele hat sich vom großen Erfolg ihres ersten Albums nicht im geringsten unter Druck setzen lassen und sich zur Fertigstellung von 21 soviel Zeit wie nötig genommen. Herausgekommen ist dabei eine Platte, auf der sie die Welt aus einer veränderten, deutlich differenzierteren Perspektive heraus betrachtet. Dieser persönliche Reifeprozess hinterlässt vor allem in Songs wie "Set Fire To The Rain" oder der herzerweichenden Ballade "Someone Like You", mit der sie das Album beschließt, seine unüberhörbaren Spuren. Adele setzt, wie schon beim Debüt, auf 21 nicht auf laute Effekte sondern ganz auf die beeindruckende Kraft ihrer Stimme. Quelle: amazone.de